h&p unternehmensgruppe

Kommunikation in der Pädagogik

Kommunikation ist in der Pädagogik unabdingbar und daher fortlaufend Thema im fachlichen Diskurs. Wie kommuniziert man „richtig“? Wie sagt man es so, dass es auch verstanden wird? Und viele weitere Fragen stellen sich hierzu noch.

Zum Jahresauftakt fand daher eine Einführung zur „Gewaltfreie Kommunikation“ für alle Pädagoginnen und Pädagogen der Erziehungsstellen statt. Herr Rummelt, verantwortlicher Pädagoge der Erziehungsstelle in Höckendorf, führte in diese Methode ein. Zusammen mit seiner Frau, Frau Rummelt, wurde beispielhaft diese Methode allen TeilnehmerInnen anschaulich verdeutlicht und erläutert. Sowohl in der großen Runde als auch in kleinen Gruppen konnte im Anschluss die Anwendung erprobt werden. Alle zeigten sich erstaunt über die Wirkung dieser Methode. Deutlich wurde in der praktischen Erprobung jedoch auch, welche Aufmerksamkeit in der Kommunikation hierbei erforderlich ist.  An dieser Stelle sei Frau und Herrn Rummelt herzlich für ihren fachlichen Input gedankt.

In regelmäßigen Abständen treffen sich in der Geschäftsstelle der h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH die Pädagogen und Pädagoginnen der Erziehungsstellen, um zusammen mit dem Team des Fachdienstes fachliche Anliegen und Fragen zu diskutieren, sich zu begegnen und auszutauschen.

Ihre Kontaktdaten









* markiert benötigte Angaben

Individualangaben

Krisenfall:

JaNein

Betreuungsart:

stationärambulant


Empfehlung(en) bisher:

janein

Ihre Nachricht