h&p unternehmensgruppe
IHRE SPENDE

Gemeinsam für Nepal – finanzielle Unterstützung der h&p Sachsen gGmbH für Govinda e.V.

Seit diesem Jahr unterstützen die albakademie GmbH, die h&p Baden-Württemberg gGmbH, die h&p Reinland-Pfalz/Hessen gGmbH, die h&p Sachsen gGmbH und die conneXX GmbH das Projekt „Girls Hostel“ der Govinda e.V. in Kalikatar, Nepal mit der Übernahme der jährlichen Gesamtkosen von 14.000 Euro.

1998 wurde die Govinda e. V. von fünf Krankenpfleger*innen aus Aalen gegründet. Ziel der Gründer*innen war es, ein Waisenhaus in Nepal aufzubauen, welches 15 Kinder beherbergen kann. Bis heute haben sich aus diesem Anfangsziel insgesamt neun Projekte entwickelt: Mittlerweile gibt es neben 700 Mitglieder und Paten, viele junge aktive Mitglieder in den Aktionskreisen in Deutschland und der Schweiz. Bisher unterstützt Govinda e.V. etwa 8000 Menschen in unterschiedlichen Projekten und beschäftigen 80 nepalesische Angestellte. Die Projekte sollen die Menschen befähigen, selbstständige, mündige und kritische Bürger*innen der nepalesischen Gesellschaft zu sein, sich in ihr integriert zu wissen und sie aktiv mitzugestalten. Dafür hat Govinda e.V. bereits mehrere Schulen gebaut, ein Ausbildungszentrum installiert und ein innovatives Reintegrationsprogramm gestartet.

Darüber hinaus wurde 2014 die Shangri-La Development Association (SDA) als nepalesischer Partnerverein von Govinda e.V. gegründet. Diese führt ehemalige Kinder des Waisenhauses nach ihrer Ausbildung bzw. ihrem Studium an Tätigkeiten als Entwicklungsmitarbeiter im eigenen Land heran.

Das Projekt „Girls Hotel“ ist ein Bildungshaus, in welchem derzeit 15 Mädchen leben. Durch das Leben in dem Haus wird den Mädchen ein täglicher Schulbesuch in der im Dorf vorhandenen Schule ermöglicht. Von ihren eigentlichen Heimatdort liegt die Schule bis zu drei Stunden Laufdistanz entfernt, sodass den Mädchen dort kein Schulbesuch möglich wäre. In dem Bildungshaus werden den Mädchen auch weitere Ausbildungs- und Schulungsmöglichkeiten z.B. im landwirtschaftlichen Bereich geboten.

Die h&p Baden-Württemberg gGmbH, die h&p Reinland-Pfalz/Hessen gGmbH, die h&p Sachsen gGmbH, die conneXX GmbH und die albakademie GmbH freuen sich, Govinda e.V. in diesem tollen Projekt unterstützen zu können!


Pädagog*innen zur Gründung einer Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe gesucht

Zur Erweiterung unserer Betreuungsstellen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg suchen wir:

Sozialpädgog*innen/Erzieher*innen/Jugend- und Heimerzieher*innen

(oder vergleichbare Fachausbildungen),

die eine Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe in ihrem eigenen Haushalt eröffnen möchten und somit Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben möchten, in einem Angebot in häuslicher Gemeinschaft aufzuwachsen.

Angebote in häuslicher Gemeinschaft:

Ist die vollstationäre Unterbringung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe im eigenen Haushalt mindestens einer pädagogisch ausgebildeten Fachkraft auf den Grundlagen des SGB VIII §§ 27 ff.

Angebote in häuslicher Gemeinschaft sind:

  • Erziehungsstellen hier leben 1-2 Kinder/Jugendliche mit im Haushalt.
  • Familienwohngruppen hier leben 3-4 Kinder/Jugendliche mit im Haushalt.

Der Betreuungsschlüssel ist jeweils 1:2. Dies bedeutet, dass eine pädagogisch ausgebildete Fachkraft maximal zwei junge Menschen betreuen kann.

Kinder oder Jugendliche im eigenen Haushalt betreuen:

  • Ein pädagogisches Angebot, das Leben und Arbeit miteinander verbindet.
  • Als VerantwortlicheR einer Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe betreuen Sie Kinder und Jugendliche im eigenen Haushalt und im privaten Umfeld:
  • Sie können ihren Beruf zu Hause ausüben und somit Beruf und Alltag miteinander verknüpfen.
  • Sie bringen die Bereitschaft mit, dem jungen Menschen eine tragfähige und intensive Beziehung anzubieten und ihn auf seinem Lebensweg ein Stück zu begleiten.
  • Sie stellen sich der Herausforderung, Kinder und Jugendliche mit besonderen Erziehungsbedarfen zu betreuen und begleiten die jungen Menschen zuverlässig durch vielfältige Phasen ihrer Entwicklung.

Die Rahmenbedingungen

  • Sie sind Erzieher*in, Sozialpädagog*in oder haben eine vergleichbare sozial-pädagogische Qualifikation.
  • Sie gestalten Ihren pädagogischen Lebensalltag eigenverantwortlich im Rahmen der konzeptionellen Vorgaben.
  • Sie arbeiten freiberuflich im Rahmen eines Kooperationsvertrages oder werden im Angestelltenverhältnis für die h&p Sachsen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gemeinnützige GmbH tätig.
  • Sie arbeiten in enger Kooperation und unter Anerkennung der Trägervorgaben mit dem Träger Hand-in-Hand.
  • Ihre gesamte Familie muss den Auftrag mittragen.
  • Sie haben Toleranz, Flexibilität, Humor, Durchhaltevermögen, Konfliktfähigkeit und Erziehungskompetenzen.

Was Ihnen h&p Sachsen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gemeinnützige GmbH als Träger bietet:

  • Ein dieser anspruchsvollen Tätigkeit angemessenes Honorar
  • Regelmäßige Beratung und sofortige Unterstützung in Krisen durch den Fachdienst
  • Anfragemanagement
  • Einbindung in ein Netz von anderen Betreuungsstellen
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, zum Austausch und zur externen Supervision
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung, Qualitätsmanagement,
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben, Dokumentation Versicherungsleistungen

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns auch gerne per Mail übersenden können.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

h&p Sachsen gGmbH

  1. Hd. Geschäftsführer Herrn Jens Scharmann

Pirnaer Landstraße 217

01259 Dresden

E-Mail: j.scharmann@hup-jugendhilfe-sn.de

Bei Fragen können Sie sich unter der Rufnummer: 0351-314 018 53 an uns wenden.