h&p unternehmensgruppe
IHRE SPENDE

„Wer sich verläuft, sieht mehr von der Welt“ oder Fachberatung mal anders

Die h&p Sachsen gGmbH begleitet und betreut neben den Erziehungsstellen und Familienwohngruppen auch Pflegefamilien in Dresden und Umland.

Dabei ist die Beratung in erster Linie auf die Pflegeeltern und pädagogischen Verantwortlichen fokussiert, der Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen darf aber nicht fehlen und ist ebenso ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit.

Dabei wird auch berücksichtigt, welche Bedürfnisse im Einzelfall im Vordergrund stehen, welche Ziele stehen an und was möchte erreicht werden.

Bei einem besonderen Beispiel lag der Wunsch einer Jugendlichen nach mehr Autonomie im Alltag vor. Dieser Wunsch war eine starke Motivation für eine Entwicklung des Mädchens, die gefördert werden wollte und unbedingt unterstütz werden musste.

Was kann also getan werden, um den Wunsch nach mehr Autonomie gerecht zu werden, unter Berücksichtigung vom Alter und den bestehenden Ängsten und Unsicherheiten, die hier hinderlich im Wege standen? Wie kann der Wunsch zu einem „mutigen Ausprobieren“ umgewandelt werden?

In diesem Fall machte es Sinn, einfach gemeinsam loszugehen, sich neue Bereiche eröffnen und mit der Fachberatung ein begleitetes ÖPNV-Training (ÖPNV = Öffentlicher Personen- und Nahverkehr) zu absolvieren. So konnten alltägliche Wege mit der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs geübt und deren selbständige Bewältigung trainiert werden.

Nach geraumer Zeit war es für die betreffende Jugendliche möglich geworden, sich besser zu orientieren, Wege selbständig zu planen und zu bewältigen, so dass sich letztlich ihr Bewegungsradius erweitern konnte und sie ein gutes Stück Unabhängigkeit gewonnen hatte.

Hierüber erweiterten und eröffneten sich auch andere Lebensbereiche für das Mädchen, da sie zwischenzeitlich immer selbständiger und eigenverantwortlicher in der Lage ist, ihre Freizeit und die Begegnung mit Freunden zu gestalten.

Ihre Kontaktdaten









* markiert benötigte Angaben

Individualangaben

Krisenfall:

JaNein

Betreuungsart:

stationärambulant


Empfehlung(en) bisher:

janein

Ihre Nachricht